Save the Bees Australien

Bees4life zu Besuch bei Save the Bees Australia

Simon Mulvany, Gründer von Save the Bees Australia. Foto: James Geer

Simon Mulvany rettet die Bienen in Australien auf verschiedene Weise

Es gibt einen Mann auf dieser Welt, der sich wirklich um Bienen kümmert. Er und seine Organisation Save the Bees Australia tun alles, was möglich ist, um das Schicksal der Bienen zu beeinflussen, die vom Aussterben bedroht sind.

Save the Bees Australia lehrt Kindern die Bedeutung der Bienen

Mit einem Mantra der Ehre und des Respekts vor den Bienen und der Natur begann die Organisation mit dem Schwerpunkt auf der Aufklärung der Kinder über die Bedeutung der Bestäubung und die Rollen, die die einheimischen Bienen spielen. Bis heute besuchen sie regelmäßig Schulen und Gemeindegruppen.

Sein Gründer rettete die Bienen mit seinen bloßen Händen

Der Gründer Simon Mulvany hat persönlich schon über 700 Honigbienenvölker gerettet, die sonst vom Aussterben bedroht gewesen wären.

Sie bekämpfen und entlarven große Unternehmen, die schmutzige Honiggeschäfte machen

Simon hat eine furchtlose Kampagne gestartet und sich in einem Rechtsstreit mit Hive and Wellness Australia (vor 2016 Capilano Ltd.) behauptet. Er wirft dem Unternehmen vor, gefälschten und importierten Honig in Australien zu verkaufen. Weitere Informationen findest du in diesem Video:

Bitter Battle: Blowing the whistle on fake honey

 

Durch die Honigkarte verbinden sie lokale Imker mit Verbrauchern

Save the Bees Australia ist die Stimme der kleinen Imker in Australien. Mit Hilfe der Honigkarte, die zeigt wo man lokal erzeugten Honig kaufen kann, verbinden sie hauptsächlich kleine Imker mit Verbrauchern.

Suchst du Honig von einem lokalen Imker? Du findest ihn auf der Honigkarte!

Vielen Dank Simon für dein unermütliches Engagement. Diese Art von Honigkarten müsste es in allen Ländern geben.

 

Save the Bees Australia vereint Menschen, um etwas zu verändern

Die Initiative wird häufig von verschiedenen Medien vorgestellt. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf Kampagnen, die ein Verbot von Pestiziden und die Unterbindung der verdächtigen Honigeinfuhren fordern.
Darüber hinaus startete die Organisation eine Petition, in der ein Verbot von importiertem Honig oder zumindest die Kennzeichnung mit dem Herkunftsland gefordert wurde.

Bitte trage deinen Teil dazu und unterzeichne die change.org-Petition http://change.org/honeylabelling.

Save the Bees Australien arbeitet auch hart daran, ein Verbot von Neonicotinoiden und Glyphosat in Australien zu erreichen.
Sie brauchen deine Hilfe! Bitte unterzeichne die folgenden Petitionen und teilen sie mit Bekannten:

www.change.org/banneonicotinoids

www.change.org/Glyphosate

Folge Save the bees Australia

Weitere Informationen über Save the bees Australia und Simon Mulvany findest du auf der Website, Instagram oder Facebook-Seite.