Permakultur Ökodorf Crystal Waters, Australien

Crystal Waters Eco Village

Vorgestellt von Bees4life

Bees4life Vorstand Jessi Graf erhält eine Führung von Morag Gamble, Permakultur Expertin und Bewohnerin des Ökodorfes

Die Erfolgsgeschichte von Crystal Waters Eco Village

Von einem ausgelaugten Viehzuchtland zu einem Schutzgebiet für Wildtiere

Das Crystal Waters Eco Village liegt in einem 650 Hektar großen Buschland am Oberlauf des Mary River in Queensland, Australien. Das Dorf umfasst private Grundstücke und genossenschaftlich genutzte Gewerbeflächen und wurde nach den Grundsätzen der Permakultur konzipiert. Das Dorf ist als „Land for Wildlife“ (Tierschutzgebiet) klassifiziert und ist ein wunderschönes australisches Naturschutzgebiet. Es beherbergt eine große Vielfalt an lokaler Flora und Fauna, darunter zahlreiche Kängurus und Wallabys sowie viele Arten von Vögeln und Reptilien. Die Menschen, die im Dorf leben, teilen ihr Land mit der Natur.
Sie haben eine strenge „Keine Katzen und Hunde“-Politik, und sind überzeugt davon, dass auch dadurch dieser Zufluchtsort für Wildtiere möglich wurde.
Zu der Zeit, als das Ökodorf gegründet wurde, war das Land ziemlich zerstört. Der Boden war ausgelaugt, und es gab viel zu viele Rinder auf diesem Stück Land. Seitdem sind die Menschen, die dort leben, dabei, das Land zu heilen und die Ökologie wieder herzustellen, die die Tierwelt braucht.

 

Wasserbeständigkeit ist lebenswichtig

Da das Dorf in Bezug auf Wasser (Süßwasser, Grauwasser und Abwasser) nicht an eine Stadt angeschlossen ist, ist der Aufbau einer unabhängigen Wasserversorgung von entscheidender Bedeutung. Jedes Grundstück muss sein Süßwasser sammeln und sich um das Grauwasser auf seinem Grundstück kümmern.
Wie Morag Gamble von Crystal Waters erklärt: „Die beste Art, Feuchtigkeit zu halten, ist im Boden. Deshalb ist es wichtig, den Boden durch die Zugabe von Kompost, Biokohle (sie pflanzen Bambus an, was eine sehr nachhaltige Methode ist, um Biokohle zu erhalten) und Dung zu erneuern und mit Mulch zu bedecken“. Sie wendet die „No-Till-Methode“ an, d.h. die Erde wird nicht umgegraben, eine inzwischen weltweit verbreitete und bewährte Methode.

 

Teilen ist für Morag sehr wichtig

Als Morag vor vielen Jahren darüber nachdachte, wie man Menschen miteinander verbinden könnte, stellte sie einfach einen Tisch in der Mitte ihrer Straße in der Großstadt Brisbane auf und lud die Menschen zu einem gemeinsamen Essen ein. Es hat wunderbar funktioniert. Eine schöne Idee, die wir auf jeden Fall alle einmal versuchen sollten! Werkzeuge werden in Crystal Waters geteilt und auch um die Kinderbetreuung wird sich gemeinschaftlich gekümmert. Die Bewohner teilen sich sogar einen Waldstück für Feuerholz und Tiere wie Kühe und Hühner. Was für eine tolle Idee! Je nach Anzahl der Personen, die an der so genannten „Cow collective“ teilnehmen, muss jeder sich nur einmal pro Woche oder zweiwöchentlich selbst um das Melken der Kühe kümmern, hat aber trotzdem einen großen Vorrat an frischer, biologischer Milch, aus der Morag z.B. ihren eigenen Joghurt, Kefir und Käse herstellt.

Ein der Natur vorbehaltenes Gebiet innerhalb des Crystal Waters Ökodorf

Tauschen, teilen und Schenken – ermöglicht eine hohe Lebensqualität für nur wenig Geld

Es ist das Tauschen, Teilen und Schenken was den Bewohnern des Dorfes eine hohe Lebensqualität ermöglicht. Dadurch hat jeder Zugang zu frischen, biologischen Produkten, sauberer Luft und einer großartigen Gemeinschaft von Menschen. Und das alles für nur wenig Geld.

 

Permakultur Expertin Morag Gamble und Bees4life Botschafterin Jessi Graf in Morags Garten im Ökodorf

In Crystal Waters Eco Village ist der größte Teil des Landes für die Natur bestimmt

Die Idee des Dorfes ist es, den „Raum der Menschen“ zu verdichten und Landwirtschaft, Natur und Menschen an einem Ort zu integrieren. Dazu ist eine starke Gemeinschaft wichtig. Eines in Morag besonders wichtig: „Man kann sich nicht selbst versorgen, man existiert immer in der Gemeinschaft. Gemeinschaftliche Versorgung ist das, was wir alle anstreben sollten.“
Wenn du mehr von Morag erfahren möchtest, hör dir ihren englischen Podcast „Unser Leben in der Permakultur“ an, folg ihr auf Facebook, Instagram oder schau auf ihrer Website. Sie bietet auch KOSTENLOSE Permakultur-Workshops an.

Pip-Podcast zur Permakultur:
https://podtail.com/en/podcast/pip-permaculture-podcast/pip-podcast-24-with-morag-gamble-our-permaculture-/

Es gibt viele Möglichkeiten, Morags inspirierendes Leben in der Permakultur zu verfolgen.
https://Moraggamble.com
Blog: https://ourpermaculturelife.com
YouTube: https://YouTube.com/c/moraggambleourpermaculturelife
Facebook: https://Facebook.com/ourpermaculturelife
Permakultur-Online-Kurs https://permacultureeducationinstitute.org

Weitere Informationen über das Crystal Waters Eco Village finden du auf deren Website.
https://crystalwaters.org.au/about/